Mittwoch, 29. Juni 2016

schneller Sommer-Grillen-Draussen-Nudelsalat (Buchvorstellung)

Nudelsalat mit Tomaten und Schafskäse

Endlich ist das Wetter auch im Sommer-Modus angekommen und ich persönlich finde es ja auch gerade superklasse, dass es nicht gleich wieder so mega übertrieben heiß geworden ist. Mitte 20 Grad ist perfekt. Dann schwitzt man auch nicht gleich wie ein Tier abends beim Grillen auf der Terasse. Ja endlich, wir haben eine Terasse und haben jetzt schon ein paar Mal Abends draussen gegrillt. 

Nudelsalat mit Tomaten und Schafskäse


Nudelsalat mit Tomaten und Schafskäse

Meine Schwester hat mir zum Einzug ins neue Haus das Buch "Shaking Salad" von Karin Stöttinger geschenkt. Hatte ich bei ihr gesehen und war gleich total hin und weg. Schöne Fotos, Rezepte wo man sich gar nicht entscheiden kann was man als erstes ausprobieren möchte, tolle Aufmachung... Daher hab ich mich riesig über das Buch gefreut. Wir haben jetzt auch schon ein paar Rezepte daraus nachgemacht und jedes war bisher ein Genuss. Wobei ich ja zugeben muss, ich werde mit dieser "aus-dem-Glas-essen"-Sache nicht so richtig warm. Geschichtet siehts toll aus, keine Frage, aber so ein Essens-Monk wie ich kommt da einfach zu kurz. Ich liebe es, den "perfekten Bissen" auf meine Gabel zu bekommen indem ich versuche von allen Zutaten etwas aufzuspießen ;-) (Wem geht's da noch so?) Das ist mit so einem gestapelten Essen in einem Glas eher schwierig weil bei mir allein beim Versuch den Salat "umzuarbeiten" und ihn damit zu mischen, die Hälfte rausfällt. Naja. Die Rezepte schmecken trotzdem lecker und dass ich hinter den Kulissen einfach meinen Salat aus einer riesen Schüssel esse, wisst ihr jetzt auch. 

Nudelsalat mit Tomaten und Schafskäse

Nudelsalat mit Tomaten und Schafskäse

Nun aber zum Rezept für den Nudelsalat, wegen dem seid ihr doch sicher hier, oder?

Nudelsalat mit Tomaten und Schafskäse

Zutaten für 2 Personen

120-180g Nudeln
6-8 Cocktailtomaten
2 Frühlingszwiebeln
200g Schafskäse
2-3 Handvoll Feldsalat

Dressing

3 EL Balsamico
1 EL Honig
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
Basilikum (getrocknet)

Wir haben die Menge vom Dressing verdoppelt, uns wäre der Salat sonst etwas trocken gewesen. So war es aber ein Genuss. 

Die Nudeln kocht ihr als erstes ganz normal nach Packungsanleitung.
Ihr lasst sie dann ein wenig abkühlen bevor ihr sie weiter verarbeitet.

In der Zwischenzeit schneidet ihr die Frühlingszwiebeln in Ringe und die Tomaten in Hälften. Den Feldsalat wascht ihr gründlich und schüttelt ihn trocken. Ich packe den Feldsalat dafür in ein Geschirrhandtuch und schüttle es ein, zweimal und lasse ihn dann darin in Ruhe abtropfen.

Für das Dressing verquirlt ihr alle Zutaten miteinander. 

Dann bröselt ihr den Feta in eine Schüssel, gebt Tomaten und Frühlingszwiebeln hinzu und vermengt das Dressing und die Nudeln damit. Den Feldsalat als Topping gebt ihr am Schluss hinzu. 

Wer mag, kann das ganze nun in Gläser schichten, das Dressing noch extra lassen oder auch extra einziehen lassen (so mag ich das) und dann einfach zu einer leckeren Wurst genießen :-) 

Jetzt möchte ich aber noch kurz etwas zum Buch sagen, das ich euch wirklich empfehlen kann!

Shaking Salad

Aufgeteilt ist das Buch in 

* Vegetarisch
* Vegan
* Fisch
* Fleisch
* Süss

Die Rezepte sind alle sehr ansprechend fotografiert und übersichtlich auf einer Seite beschrieben. Allein wenn ich die erste Seite von Vegetarisch wieder aufschlage - Couscous-Erdbeer-Spinat-Salat - läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Den Salat muss ich unbedingt auch diese oder nächste Woche machen so lange es noch Erdbeeren gibt. 

Ausprobiert haben wir neben dem Nudelsalat auch den Quinoa-Ziegenkäse-Salat mit frischen Beeren und für den Best of Greece Salat habe ich schon alles Zuhause.

Das Buch hat insgesamt 152 Seiten mit fast 80 Rezepten. Zu Beginn erläutert die Autorin sehr sympathisch, wie sie auf die Idee kam dieses Buch zu schreiben und Salat im Glas zu Essen. Karin bloggt auf ihrem Blog Geschmacksmomente auch noch viele weitere leckere Sachen. Schaut doch mal vorbei: klick. Es folgt noch eine kurze Erklärung über die Reihenfolge im Glas und ein paar Tipps, wie man auch ohne ein riesen Arsenal an Zutaten leckere Dressings miteinander kombinieren kann. 

Nudelsalat mit Tomaten und Schafskäse

Fazit: Ein wirklich empfehlenswertes Buch! Wer noch ein schönes Geschenk für jemanden sucht, gerade jetzt zur Salat-Hauptsaison freut sich bestimmt jeder sehr drüber. 

_____________________________________________

Shaking Salad
Autorin: Karin Stöttinger
152 Seiten, 80 Farbfotos
ISBN 978-3-85033-975-9
erschienen 2016 im Brandstätter Verlag (19,90 Euro)
  
 

Mittwoch, 22. Juni 2016

eisgekühlte Rote-Beeren-Smoothiebowl

Smoothiebowl

Ich habe zwar diese Woche schon gebloggt, aber ich muss euch unbedingt, jetzt wo es endlich SOMMER wird (wer weiß, wie lange) mein aktuelles Lieblingsessen zeigen. Eiskalte Smoothiebowl

Meine liebe Schwester hat mir zum 30. Geburtstag neulich einen neuen Blender geschenkt und den probiere ich im Moment auch fleissig aus. Die Kombination, die ich euch heute zeige hat mir bisher am allerbesten geschmeckt und ist auch noch supereasy und schnell zubereitet. 

Und soooo ein Genuss, schön auf der Terasse ausgelöffelt... mhhhh! Das Beste daran ist: es ist gar keine Kalorienbombe sondern auch noch richtig gesund! Wer also nur für sich allein die ganze Portion zubereitet darf es sich auch mal so richtig gut gehen lassen ;-) Da freue ich mich jetzt schon drauf in den nächsten Tagen.
 
Smoothiebowl

Eisgekühlte Rote-Beeren-Smoothiebowl 

Zutaten für 2 Personen

300ml (Mandel-)Milch
350g gefrorene Beeren 
170g Griechischer Joghurt
200g Magerquark

diverse Toppings nach Geschmack

Smoothiebowl

Zuerst gebt ihr die Milch und die Beeren in den Blender und mixt beides so lange, bis sich eine "Eismasse" gebildet hat. Dann fügt ihr Joghurt und Quark hinzu und mixt nochmal ordentlich auf. Das ganze ist dann von der Konsistenz her schön flüssig, aber noch fest genug zum Löffeln. Und schön kalt :-)

Den Smoothie gießt ihr nun in eure Schälchen und haut ordentlich Topping drauf. Ich nehme gern Nüsse, Beeren, Mandelsplitter, Kakao-Nibs, Pistazien, Blütenpollen, Kekse, Haferflocken, Müsli,... eigentlich alles was ihr in euren Vorräten so findet - ein paar Stückchen Schokolade gehen zB auch sehr gut ;-)

Smoothiebowl

Lasst es euch gut gehen und genießt die warmen schönen Tage solange das Wetter es so gut mit uns allen meint. Ich werde mich noch ein bisschen mit meinem Blender und weiteren (eiskalten) Smoothiebowls beschäftigen ;-) Das ganze ist nämlich nicht nur lecker, sondern auch super praktisch für Leute bei denen notorisch ein Arm von einem Baby besetzt wird das sich partout nicht absetzen lassen mag. Man kann einfach alles reinwerfen und draufdrücken - super!

Eure Julia

Smoothiebowl

Montag, 20. Juni 2016

Bayrische Tapas - Rezension und Radisalat

Radisalat

Ich liebe Biergarten, Biergartenessen und Biergartenwetter natürlich auch :-) Als ich vor knapp 5 1/2 Jahren nach München gezogen bin, wusste ich bis dato gar nicht dass man in die hiesigen Biergärten sogar sein eigenens Picknick mitbringen und dort verspeisen darf. 
Viele Rezepte für leckere kleine Snacks für den Biergarten in Form von (bayrischen) Tapas, teils einfach und schnell gemacht, teils auch etwas raffinierter und aufwendiger bietet das Buch "Bayrische Tapas" von Florian Lechner und Tanja Timme, erschienen im BLV Verlag. 

Radisalat

Radieserl

Dieses tolle Büchlein durfte ich rezensieren und das war ein echter Spaß :-) Wir haben ein paar Rezepte ausprobiert, u.a. den Steckerfisch auf Karotten, die Bayrischen Fischstäbchen, den Ofenspargel und den Radisalat, den es inzwischen sogar schon mehrfach hier gab weil der einfach so unfassbar leicht und lecker ist! Die Wahl fiel uns aber gar nicht so leicht zwischen Nudelsalat mit Spargel, Kartoffelbrot, Fleischpflanzerl im Laugensemmelmantel, Weißwurst-Gnocchi oder süßen Verführungen wie der Kaiserschmarrntarte.

Cover Bayrische Tapas

Das Buch an sich ist gegliedert in 

* Kalt & pikant
* Warm & herzhaft
* Süß & verführerisch
* Tapas-Menüs
Karotten-Steckerlfisch
Karotten-Steckerlfisch

Am Ende des Buchs werden dann noch unsere einheimischen bayrischen Essensbegriffe erklärt und ein paar Tipps & Tricks rund um die Zubereitung und das Anrichten der Rezepte gegeben. Über die beiden Autoren erfährt man natürlich am Ende auch noch etwas - in Herrn Lechners Moarwirt müssen wir unbedingt mal gehen denn Dietramszell ist gar nicht soo weit von uns entfernt.

Weisswurst-Gnocchi
Weisswurst-Gnocchi

Vorstellen möchte ich euch das Rezept für den leckeren Radisalat. Ich finde, er passt einfach hervorragend in den Sommer, wo es hoffentlich nun wieder heiß ist und man oft Abends gar nicht so arg schwere Gerichte essen kann/mag. Ich hab das Rezept dahingehend leicht abgewandelt, dass im Original ein Radiserl-Pesto dazugehört, das wir weggelassen und stattdessen die Radieserl einfach mit unter den Radi gehobelt haben. 

Radisalat

Zutaten 

400g Radi (ein mittelgroßer)
5-6 Radieserl
Salz
10g gehackte Haselnüsse
10g Pinienkerne
25ml weißer Balsamicoessig
1/2 TL scharfer Senf
25ml Sesamöl
25ml Olivenöl
etwas Chiliöl
schwarzer Pfeffer
1-2 TL Puderzucker

Radisalat

Den Radi und die Radieserl hobelt ihr entweder mit einer Reibe oder der Küchenmaschine in feine Scheiben. Beides gut salzen.

Die Haselnüsse und Pinienkerne röstet ihr kurz in einer Pfanen ohne Öl bei niedriger Hitze an. Dann mischt ihr die Nüsse unter den Radi.

Für das Dressing verrührt ihr Balsamico und Senf und rührt dann das Olivenöl hinzu. Zum Schluss schmeckt ihr das Dressing mit Salz, Pfeffer und Puderzucker ab. Das Dressing gebt ihr jetzt in die Schüssel mit Radi und Radieserl und rührt es gut unter. 

Am besten schmeckt der Salat, wenn ihr ihn Vormittags zubereitet und dann bis zum Abend durchziehen lasst. Frisch zubereitet ist er aber natürlich genauso lecker und die Zubereitung dauert wirklich nur 10 Minuten!


Mein Fazit zum Buch: ein supertolles Buch mit richtig schönen, kreativen Rezepten die einem viel Lust aufs ausprobieren machen! Die Entscheidung fiel uns echt schwer, was wir zuerst ausprobieren sollen. Dann haben wir einen Radi geschenkt bekommen und die Entscheidung für den Salat war gefallen. Den gab es inzwischen noch 2 Mal bei uns so toll fanden wir ihn. 

Radisalat

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar! Meine Meinung bleibt davon natürlich unbeeinflusst. Das Buch könnt ihr online beim Verlag* für 14,99 € kaufen.

______________________________________

Bayrische Tapas
Autoren: Florian Lechner und Tanja Timme
128 Seiten, 87 Farbfotos
978-3-8354-1067-1 
erschienen 2014 im BLV Buchverlag 

 

 

  

Mittwoch, 18. Mai 2016

Picknicksnack: Spaghetti-Carbonara-Muffins

Spaghetti-Carbonara-Muffins

Ihr habt mal wieder Spaghetti zuviel gekocht oder seid auf der Suche nach einem leckeren Picknick-Snack den auch die Kinder und der Mann mögen? Dann seid ihr genau richtig bei meinen Spaghetti-Carbonara-Muffins. Die sind easy-peasy herzustellen und die mag garantiert jeder, der gern herzhafte Pasta isst. 

Spaghetti-Carbonara-MuffinsSpaghetti-Carbonara-Muffins


Spaghetti-Carbonara-Muffins

Zutaten für 12 Stück

300g Spaghetti
2 rote Zwiebeln
150g Schinkenwürfel
4 Eier
Salz, Pfeffer und Muskatnuss
150g Gratinkäse

eine Muffinform & etwas Öl zum ausfetten

Die Spaghetti kocht ihr nach Packungsanleitung. Währenddessen verquirlt ihr die Eier, würzt sie (besser etwas mehr, die Nudeln nehmen sehr viel auf!) und mischt die Zwiebel und die Schinkenwürfel unter. Dann fettet ihr die Muffinform mit etwas Öl ein und heizt den Backofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vor. 

Sobald die Nudeln fertig sind, abgiessen und die Nudeln zurück in den Topf geben. Dazu gießt ihr die Eiermischung und vermengt alles gründlich bis das Ei stockt (Carbonara). Dann nehmt ihr zwei Gabeln und verteilt die Spaghetti auf die Muffinform. Oben drüber streut ihr den Käse und dann überbackt ihr die Muffins ca. 25 Minuten. 

Die Outdoor-Saison steht ja nun schon in den Startlöchern, also auf gehts Rezept ausdrucken und nachmachen :-) Eines meiner kürzesten und einfachsten Rezepte - und die Reste kommen auch weg. Und dann auf zum Picknick!

Spaghetti-Carbonara-Muffins

PS: Klappt übrigens auch super mit Gemüse, Hackfleisch (Bolognese-Style), Krabben etc. sehr gut. Guckt einfach mal was euer Kühlschrank so hergibt. Wer es weniger fettig in den Händen mag, kann natürlich auch Muffinförmchen in die Form legen zum backen. 

Habt es schön!
Eure Julia

Mittwoch, 11. Mai 2016

Schokoladentarte á la Dahoam is Dahoam *Rezension*

Schokoladentarte

Ich hatte euch ja neulich vor zwei Wochen schon auf Instagram und Facebook ein bisschen den Mund wässrig machen wollen mit zwei Bildern von einer Schokoladentarte, die ich neulich gebacken habe und die wirklich großartig (einfach und schnell) ist. So richtig fluffig und lecker schokoladig, dabei aber mit wenigen Zutaten und einer kurzen Backzeit easy zubereitet.


Schokoladentarte

Das Rezept für diesen Schoko-Leckerbissen stammt aus dem Backbuch zur bayrischen Vorabendserie "Dahoam is Dahoam", die ich persönlich dank einer lieben Freundin (huhuuu nach Australien) kenne und ganz witzig finde. Da die Serie aber leider immer zur selben Sendezeit wie GZSZ kommt, komm ich nicht wirklich dazu sie regelmäßig anzuschauen. Das Backbuch habe ich vom BLV Verlag erhalten und da ich zur Zeit ja auf der Jagd nach meinem After-Baby-Body bin, werde ich bei Süssem zur Zeit noch leichter schwach als sonst.




Schokoladentarte

Backbücher bei denen die Rezepte wirklich funktionieren gefallen mir schon mal von Haus aus gut. Layout und Aufbau sind übersichtlich und die Fotos (für mich immer ganz wichtig) machen richtig Lust aufs nachbacken. Echt schwer da beim durchblättern keine schlimme Heisshungerattacke zu erleiden!





Das Buch ist in folgende Kapitel gegliedert:
 

* Typisch Bajuwarisch
* Aus der grossen weiten Welt
* Auf an Ratsch mit Kaffee
* Für'n runden Geburtstag
* Statt Fleisch
* Für ganz G'schleckerte
* Für die Kleinen
* Aufd' Hand

Fazit: ich werde noch öfter was aus dem Buch backen, denn die Rezepte sind alltagstauglich, einfach nachzumachen und die Rezepte verständlich geschrieben. Beide Daumen hoch :-)
Außerdem sind nicht nur Rezepte für Kuchen im Buch enthalten sondern auch Rezepte für Hundekekse, Müslischnitten, Lebkuchenherzen, kleines Gebäck und vieles mehr findet sich darin. Ich mag Bücher, wo die Wahl nicht leicht zu treffen ist welches Rezept man als erstes ausprobiert.

Schokoladentarte

Schokoladentarte

Zutaten 
für eine längliche Tarteform mit Hebeboden oder eine runde Form mit 18cm Durchmesser

100g Zartbitterschokolade
100g weiche Butter
2 Eier
60g Puderzucker
Mark von 1 Vanilleschote
25g Mehl
25g Speisestärke
50g Vollmilchschokolade

ein paar Beeren zum garnieren (optional)

Zur Vorbereitung heizt ihr den Backofen vor auf 170 Grad Ober- und Unterhitze. Dann fettet ihr die Tarteform aus und bemehlt sie, so lässt sich die Tarte nach dem Backen leicht lösen, vor allem wenn ihr vielleicht keine Form mit Hebeboden verwendet.

Zuerst schmelzt ihr Zartbitterschokolade und Butter über einem Wasserbad, stellt die flüssige Masse beiseite und lasst sie kurz abkühlen. Währenddessen siebt ihr den Puderzucker in eine Rührschüssel und schlagt ihn mit den Eiern und der Vanille schaumig auf. Dazu gießt ihr die Schokoladen-Butter-Mischung und rührt weiter. Mehl und Speisestärke gebt ihr durch ein Sieb ebenfalls in die Rührschüssel (so wird alles besonders fluffig). Die Vollmilchschokolade hackt ihr in feine Stückchen und hebt diese zum Schluss unter den Teig. 

Den Teig füllt ihr nun in die Form und backt die Tarte 20 Minuten bis sie in der Mitte noch schön weich und zwart ist. Nach dem Backen solltet ihr die Tarte ca. 20 Minuten abkühlen lassen ehe ihr sie aus der Form nehmt und mit Puderzucker und Beeren garniert. 

Schokoladentarte

Leicht lauwarm schmeckt sie am allerallerbesten, schmilzt quasi fast auf der Zunge und macht sofort süchtig.  

Das Buch "Dahoam is Dahoam. Das Backbuch" erhaltet ihr beim BLV Verlag online für 19,99 Euro. Vielen Dank an den Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar sowie das Bildmaterial. Meine Meinung bleibt hiervon unbeeinflusst! 

Lasst es euch schmecken.
Eure Julia

________________________________________________

Dahoam is Dahoam. Das Backbuch
Autoren: Frauke Antholz, BR Dahoam is Dahoam, Sibylle Spittler
144 Seiten mit 104 Farbfotos
ISBN 978-3-8354-1471-6
erschienen 2016 im BLV Buchverlag

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK